Project Description

Inhalte und Ziele

Wer den Kassenkurs FfD absolviert, erwirbt sich Wissen, welches als für die Kassen- und Kundenbedienung benötigt wird.

Der Kurs vermittelt praxisorientiertes Know-how für Tätigkeiten, welche in Zusammenhang mit dem Einkassieren von Artikeln und den heutigen Kassensystemen stehen.

Der Kurs eignet sich für Personen, die an einer Kassentätigkeit im Handel, im Detailhandel oder im Gastronomiebereich interessiert sind sowie auch für Wiedereinsteigerinnen.

Inhalte

  • Die Kassenbedienung (Grundlagen)
  • Kassensysteme und Umgebung
  • Prozesse und Abläufe an der Kasse (Self-Check Out)
  • Umgang mit der Kasse (Praxisteil)
  • Auftrittskompetenzen
  • Verhaltensregeln an der Kasse (Self-Check Out)
  • Rechtliche Grundlagen und Sicherheitsmassnahmen

Zulassungsbedingungen

Voraussetzungen für den Kurs sind Deutschkenntnisse (ca. A2), ein Mindestalter von 18 Jahren und Interesse an der Verkaufstätigkeit.

Zertifikat/Titel

In der letzten Lektion wird ein Test mit einer Dauer von 30 Minuten durchgeführt. Erfolgreiche Absolvierende erhalten das Zertifikat: Kassenkurs FfD

Kassenkurs mit Zertifikat FfD (6 Lektionen)

Kurszeiten Tageskurs
08.40 Uhr – 12.00 Uhr und 12.45 – 14.50 Uhr

Kurszeiten Abendkurse (Di/Do)
18.30 Uhr – 21.00 Uhr

Kursgebühren und Zahlungsmodalitäten
CHF 350 oder 2 Zahlungen zu CHF 175

inkl.
– Kursunterlagen und Lehrmittel
– Prüfungsgebühren
– Zertifikat bzw. Kursattest

Kursdaten 2020:

Mittwochskurs, 15. Januar 2020
Mittwochskurs, 04. April 2020
Mittwochskurs, 08. April 2020

Samstagskurs, 22. Februar 2020
Abendkurs, Dienstag und Donnerstag, 18.02. und 20.02.2020

Sehr gerne reservieren wir Ihnen einen Studienplatz. Senden Sie uns eine E-Mail: andreas.billeter@detailhandel.ch oder rufen Sie mich an: 079 749 76 62.

FfD Anmeldung Kassenkurse 2020

Zulassungsbedingungen
Zu allen Kursen und Seminaren der Fachschule für Detailhandel (FfD) GmbH sind alle Interessenten zugelassen, welche die notwendigen schulischen und beruflichen Vorraussetzungen mitbringen.

Zulassungsbedingungen zu den Lehrabschlusspüfungen, eidgenössischen Fach- und Berufsprüfungen
An den Lehrabschlussprüfungen (EFZ nach BBV Art. 32), eidgenössischen Berufs- und Fachprüfungen darf teilnehmen, wer die unter den Zulassungsbedingungen aufgeführten Voraussetzungen erfüllt. Die Fachschule für Detailhandel benötigt für eine genaue Abklärung entweder den Fähigkeitsausweis (Berufslehre) oder das Maturadiplom, die Abschlusszeugnisse, Kurs- und Prüfungsdiplome, Arbeitsbestätigungen, Arbeitszeugnisse etc.

Ausbildungsziel
Das Ausbildungsziel richtet sich nach den gültigen Prüfungsreglementen. Bei geänderten Prüfungsanforderungen wird der Lehrplan von der Fachschule für Detailhandel (FfD) GmbH angepasst. Eine regelmässige Teilnahme am Kurs ist für den Prüfungserfolg zwingend notwendig.

Individueller Lehrplan (Modulare Ausbildung)
Für alle Kursteilnehmer besteht die Möglichkeit bei jedem Lehrgang, einzelne Fächer oder Module zu belegen und sich damit das persönliche und individuelle Kursprogramm zusammenzustellen.

Kursdaten
Es gelten, die im Kursprogramm aufgeführten und im Internet publizierten Angaben. Anpassungen und Aenderungen des Ausbildungsprogramms, der Kursdaten, Kursgebühren und Kursorte bleiben vorbehalten.

Durchführung der Kurse
Melden sich mehr Teilnehmer an, als pro Kurs aufgenommen werden können, entscheidet der zeitliche Eingang der Anmeldung über die Teilnahme. Bei ungenügender Anzahl Teilnehmer behält sich die Schulleitung der Fachschule für Detailhandel (FfD) GmbH den Entscheid über die definitive Durchführung vor. Bei einer Annullation werden
die bereits bezahlten Kursgebühren zurückerstattet und es werden keine Gebühren für die Anmeldung verrechnet.

Anmeldung
Ihre Anmeldung kann schriftlich erfolgen an:
Fachschule für Detailhandel (FfD) GmbH
Schulleitung
Stampfenbachstrasse 6
8001 Zürich
info@detailhandel.ch oder www.detailhandel.ch.

Rücktritt oder Abmeldung von den Kursen
Abmeldungen und Annullationen bis 30 Tage vor Kursbeginn sind kostenlos. Als Datum der Kündigung gilt derschriftliche Eingang im Schulsekretariat. Melden sich Teilnehmer später als vier Wochen vor Kursbeginn ab, sind
75 % der Kursgebühren zu bezahlen und zusätzlich entstandene Unkosten werden verrechnet. Bei Antritt des Kurses sind die gesamten Kursgebühren geschuldet. Bei Kursen mit mehreren Modulen oder Semester sind bei Antritt des Kurses die Gebühren pro Modul oder Semester geschuldet. Eine Rückerstattung der Kursgelder wird nicht gewährt.

Kursgebühren
Die Lehrmittel sind bei einigen Kursen in den Kursgebühren enthalten.
Die Kursgebühren beinhalten die Zwischen- und Semesterprüfungen.

Spesen
Die Auslagen für Reisen, Unterkunft und Verpflegung gehen vollumfänglich zu Lasten der Kursteilnehmer.

Zahlungskonditionen
Die erste Rate der Kursgebühren wird fällig 30 Tage vor Kursbeginn und alle weiteren Raten jeweils 30 Tage vor Beginn des neuen Moduls oder Semesters. Bei Ratenzahlungen gelten andere Konditionen und für Repetenten gelten spezielle, vergünstigte Tarife. Bei einem verspäteten Eingang der Kursgebühren werden zusätzlich Umtriebskosten in Rechnung gestellt.

Austritt und Kündigung
Bei Lehrgängen mit einer Dauer von mehr als einem Modul oder eines Semester ist eine Kündigung möglich. Die Kündigung ist der Schulleitung mit eingeschriebenem Brief 30 Tage vor Beginn des folgenden Moduls oder Semesters mitzuteilen. Mündliche Abmeldungen im Schulsekretariat oder bei Referenten werden nicht anerkannt. Solange keine schriftliche Kündigung erfolgt, gelten die Teilnehmer für das nächste Modul oder Semester als angemeldet.

Diplomprüfungen
Zu den Lehrabschlussprüfungen (EFZ nach BBV Art. 32), eidgenössischen Berufs- und Fachprüfungen wird zugelassen, wer die unter den Zulassungsbedingungen aufgeführten Voraussetzungen erfüllt. Zur Zulassung für Fachdiplome und Zertifikate gelten die jeweiligen Prüfungsreglemente der Fachschule für Detailhandel. Die Schulleitung erteilt bei Unklarheiten weitere Auskünfte.

Prüfungstermine
Die Prüfungsdaten zu den Lehrabschlussprüfungen (EFZ nach BBV Art. 32), eidgenössischen Fach- und Berufsprüfungen werden von den zuständigen Prüfungskommissionen bekannt gegeben. Die Prüfungstermine für Fachdiplome und Zertifikate werden von der Schulleitung der Fachschule für Detailhandel bestimmt. Diese Daten werden unter der Homepage „www.detailhandel.ch“ publiziert.

Prüfungsgebühren
Für die Lehrabschlussprüfungen (EFZ nach BBV Art. 32) werden keine Prüfungsgebühren erhoben. Für die eidgenössischen Berufs- und Fachprüfungen erhalten Sie von den zuständigen Prüfungskommissionen eine Rechnung. Die Prüfungsgebühren müssen vor der Prüfung bezahlt werden.

Prüfungsanmeldung
Die Anmeldung zu den Lehrabschlussprüfungen (EFZ nach BBV Art. 32), eidgenössischen Berufs- und Fachprüfungen sind von den Absolventen direkt bei den zuständigen Prüfungskommissionen vorzunehmen.

Interne Abschlussprüfungen
Die Fachschule für Detailhandel führt je nach Kurstyp Zwischen-, Semester- und interne Abschlussprüfungen durch.

Kursattest und Kursdiplome
Die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer erhalten bei einer Präsenz von mindestens 75 Prozent einen Kursattest. Bei Absolvierung der internen Prüfungen der Fachschule für Detailhandel wird ein Kursdiplom, Zertifikat oder Fachdiplom mit Benotung abgegeben.

Aenderungen
Aenderungen der Kursdaten und Anpassungen der Kursgebühren bleiben vorbehalten.

Gerichtsstand
Der Gerichtsstand ist Zürich.

8001 Zürich, 17. Juli 2017

Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns auf Sie!