Bestellen Sie das Kursprogramm oder vereinbaren Sie einen Besprechungstermin 044 430 25 55

Detailhandelsspezialist mit eidgenössischem Fachausweis

Ausbildungsziel

Wer den Kurs Detailhandelsspezialist mit eidgenössischem Fachausweis absolviert, schafft sich das theoretische Wissen, das als Grundlage für eine Funktion als Vorgesetzten und/oder eine anspruchsvolle Tätigkeit im Detailhandel gilt. Das im Diplomkurs vermittelte praxisorientierte Wissen ist breit gestreut und auf die vielfältigen Aktivitäten im Handel ausgerichtet.


Kursdaten + Kursgebühren


Detailhandelsspezialist mit eidgenössischem Fachausweis (DHS)

Kursstart für die eidg. Prüfung im März/Juni 2019: Dienstag, 24. April oder Donnerstag, 26. April 2018

Kurs 1: Dienstags von 8.30-14.50 Uhr
Kurs 2:
Donnerstags von 8.30-14.50 Uhr
Kurs 3:
Dienstag und Donnerstag von 08.30-11.10 Uhr
Kurs 4:
Dienstag und Donnerstag von 11.40-14.50 Uhr

Kurskosten: CHF 7'900.- (1x Zahlung von  CHF 7'900.- oder 24x Zahlungen von CHF 350.-)
Für die Diplomarbeit können Sie ein persönliches Coaching buchen: CHF 400.-

Zum kompletten Budget kommt noch die Gebühr für die eidg. Prüfung von CHF 1 100.- (Stand Frühling 2017)

Neue Regelung ab 1. Januar 2018:
Sie erhalten 50% der Weiterbildungskosten vom Bund nach Abschluss der Prüfung zurückerstattet, d.h. in diesem Fall CHF 3'950. Wir unterstützen Sie gerne bei der Abrechnung.

Kursunterlagen: Kursunterlagen und interne Prüfungen sind in den Kurskosten enthalten.

Terminplan: Initiates file downloadmehr info ...

      Kursorte: Emmen (LU), Spiez (BE), Bern (BE), Gossau (SG), Winterthur (ZH), Zürich – Central + Altstetten (ZH)

 

 

Zulassungsbedingungen + Diplom

     Zur Berufsprüfung Detailhandelsspezialist/in mit eidg. Fachausweis wird zugelassen wer*,

  1. über das Fähigkeitszeugnis als Detailhandelsfachmann/-frau und nach Abschluss der Grundausbildung mindestens drei Jahre Berufspraxis im Detailhandel, davon mindestens ein Jahr in Führungsfunktion vorweisen kann sowie über die erforderlichen Modulabschlüsse beziehungsweise Gleichwertigkeitsbestätigung verfügt;
    oder  

  2. über das Fähigkeitszeugnis als Detailhandelsangestellte/-r verfügt und nach Abschluss der Grundausbildung mindestens drei Jahre Berufspraxis im Detailhandel, davon mindestens ein Jahr in Führungsfunktion vorweisen kann sowie über die erforderlichen Modulabschlüsse beziehungsweise Gleichwertigkeitsbestätigung verfügt;
    oder

  3. über das Fähigkeitszeugnis als Verkäufer/in verfügt und nach Abschluss der Grundausbildung mindestens vier Jahre Berufspraxis im Detailhandel, davon mindestens ein Jahr in Führungsfunktion vorweisen kann sowie über die erforderlichen Modulabschlüsse beziehungsweise Gleichwertigkeitsbestätigung verfügt;
    oder

  4. über den Berufsattest Detailhandelsassistent/in verfügt und nach Abschluss der Grundausbildung mindestens vier Jahre Berufspraxis im Detailhandel, davon mindestens ein Jahr in Führungsfunktion vorweisen kann sowie über die erforderlichen Modulabschlüsse beziehungsweise Gleichwertigkeitsbestätigung verfügt;
    oder

  5. als Inhaber/in eines gleichwertigen Ausweise gemäss Absatz 1 bis 3 verfügt und nach Abschuss der Grundausbildung mindestens vier Jahre Berufspraxis im Detailhandel, davon mindestens ein Jahr in Führungsfunktion vorweisen kann sowie über die erforderlichen Modulabschlüsse beziehungsweise Gleichwertigkeitsbestätigung verfügt;
    oder

  6. nicht über einen gleichwertigen Ausweis verfügt, jedoch über mindestens sieben Jahre Berufspraxis im Detailhandel, davon mindestens ein Jahr in Führungsfunktion vorweisen kann sowie über die erforderlichen Modulabschlüsse beziehungsweise Gleichwertigkeitsbestätigung verfügt;
    und 
    die Prüfungsgebühren fristgerecht einbezahlt hat.

Das BBT entscheidet über die Gleichwertigkeit ausländischer Ausweise und Diplome. Der Titel "Detailhandelsspezialist mit eidgenössischem Fachausweis" ist geschützt. Inhaber/Inhaberinnen dieses Fachausweises sind beim Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT) registriert.


Interessenten, welche die obenerwähnten Anforderungen zur Berufsprüfung nicht erfüllen, sind ebenso zum Kurs zugelassen und können alle Modulprüfungen absolvieren. 

Die bestandenen Modulprüfungen sind fünf Jahre gültig und alle Absolventen erhalten von der Fachschule für Detailhandel zusätzlich einen Kursattest.